Wir sind kein „Kampfhundverein“ - möchten mit unseren Namen auf besonders benachteiligte Hunderassen in Deutschland hinweisen und selbstverständlich diesen Tieren besondere Aufmerksamkeit zuteil werden lassen.

Unser Verein wurde im Februar 2007 von Menschen gegründet, die bereits viele Jahre im Tierschutz tätig sind. Wir sind ein sehr kleiner Verein und möchten Tieren, die aufgrund ihrer Rasse, Krankheit oder auch des Alters, wenig Chancen auf ein neues Zuhause haben, helfen und Alternativen bieten. Die von uns in Obhut genommenen Tiere - es sind nicht nur Hunde - werden in privaten Pflegestellen betreut - es gibt bei uns keine Zwingerhaltung! Unsere Schützlinge, werden liebevoll betreut, umfassend tierärztlich behandelt und wenn sich geeignete neue „Tiereltern“ finden auch vermittelt.

Wir haben oft erleben müssen, dass gerade alte, kranke, behinderte Tiere in Tierheimen leben und sterben. Sie haben fast keine Chance ihren Zwingern noch einmal gegen ein Zuhause eintauschen zu dürfen.

Oder gerade die großen Auslandshunde - die kleinen niedlichen finden schnell einen Platz, sind meist nicht lange in deutschen Tierheimen und werden recht schnell vermittelt. Die „Großen“ bleiben oftmals zurück, da sie nicht so „gefragt“ sind.

Und nicht zuletzt die Listenhunde. Ihre Haltung ist an Verordnungen gebunden, meist auch an höhere Kosten und Auflagen. Sie haben es besonders schwer ein neues Zuhause zu finden.

Wir wissen, dass wir nicht allen Tieren helfen können, doch jedes einzelne hat es verdient!

Bitte unterstützen Sie uns dabei!
Auslandtiere?

die Vermittlung
Druckversion Druckversion | Sitemap
Alle Fotos und Texte sind Copyright bei Tierhilfe Pit,Bull,Staff & Co e.V.